SG Dortmund: Kosten für Magenwandverkleinerung erst nach integrierter Adipositastherapie

Krankenversicherungen müssen die Kosten einer operativen Magenwandverkleinerung für übergewichtige Versicherte nur übernehmen, wenn zuvor unter ärztlicher Anleitung eine sechs- bis zwölfmonatige integrierte Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie (Adipositastherapie) erfolgslos stattgefunden hat. Dieses hat das Sozialgericht Dortmund zu dem Aktenzeichen S 40 KR 313/07 nunmehr entschieden. Eine 49-jährige Versicherte aus Dortmund hatte ihre Krankenkasse verklagt, ihr eine operative Magenwandverkleinerung in Form eines Magenbandes als Versicherungsleistung zu gewähren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schnelle Hilfe
vom Anwalt

Kostenlose Ersteinschätzung

0511 / 700 11 64

Anfahrtsskizze

Königsworther Straße 2
30167 Hannover

Telefon 0511 / 700 11 64

Rufen Sie uns gerne an