VG Trier: Gebühren für rechtmäßige Ingewahrsamnahme muss Betroffener tragen

Wird jemand rechtmäßig in polizeilichen Gewahrsam genommen, weil die Begehung einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit zu befürchten ist, muss der Betroffene die mit der Ingewahrsamnahme verbundenen Kosten selber tragen. Dies hat das Verwaltungsgericht Trier (VG Trier) in seinem Urteil vom 25.01.2011 (Az. 1 K 840/10 TR) entschieden. In dem entschiedenen Fall wurde die Klage eines Mannes abgewiesen, dem 100,00 ? für die Reinigung einer kotverschmierten Zelle nach seinem Aufenthalt in dieser in Rechnung gestellt wurde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schnelle Hilfe
vom Anwalt

Kostenlose Ersteinschätzung

0511 / 700 11 64

Anfahrtsskizze

Königsworther Straße 2
30167 Hannover

Telefon 0511 / 700 11 64

Rufen Sie uns gerne an