BGH: Keine Europarechtswidrigkeit strenger nationaler Regeln zur Zulässigkeit von Werbeanrufen

Das deutsche Recht stellt strenge Anforderungen an die Zulässigkeit von Werbeanrufen bei Verbrauchern. Der für das Wettbewerbsrecht zuständige Erste Zivilsenat des Bundes­gerichtshofes (BGH) hat mit Urteil vom 10.02.2011 (Az. I ZR 164/09) entschieden, dass diese strengen Anforderungen keinen Verstoß gegen europäisches Recht darstellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schnelle Hilfe
vom Anwalt

Kostenlose Ersteinschätzung

0511 / 700 11 64

Anfahrtsskizze

Königsworther Straße 2
30167 Hannover

Telefon 0511 / 700 11 64

Rufen Sie uns gerne an